Haus Eythstraße

Das Projekt 'Haus Eythstraße' richtet sich als eines der wenigen Projekte in Deutschland speziell an sucht- und psychisch kranke Menschen mit Migrationshintergrund, die durch ihre Lage eine besonders enge Betreuung benötigen, die das Pensum der in anderen Unterbringungen möglichen Hilfe übersteigt.
In unserer kleinen Gemeinschaftsunterkunft mit insgesamt 28 Plätzen leben die Klienten in WG zu maximal 4 Personen in Doppel- oder Einzelzimmern.

Wir verstehen uns als Integrationshilfe mit dem Ziel, gemeinsam mit dem Klienten eine funktionierende, realistische Lebensplanung inklusive abstinenter Lebensführung zu erreichen.

Unser Ziel ist es den Klienten auf seinem Weg in eine dezentrale Unterbringung und beim Einrichten eines würdigen Lebens zu begleiten und zu unterstützen.

Unter Berücksichtigung sprachlicher und kultureller Besonderheiten erfolgt die Zielsetzung individuell auf den Klienten und seine angestrebte Lebensführung, jedoch immer im Hinblick auf ein nachhaltig suchtmittelfreies Leben.

In den WG ist das Ziel eine unterstützende Umgebung für jeden der Bewohner zu schaffen.
Der Wille zu einer abstinenten Lebensführung ist Voraussetzung für die Aufnahme in das Projekt.

Kontakt

Haus Eythstraße
Eythstraße 17
04129 Leipzig

(Achtung: Link führt zu Google-Maps)


Telefon: 0341/ 26 39 52 55
Fax: 0341/ 26 43 92 45

E-Mail: eythstrasse[at]suchtzentrum.de

Bürozeiten

Montag: 9.00 – 16.00 Uhr
Dienstag: 9.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch: 9.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 – 16.00 Uhr
Freitag: 9.00 – 16.00 Uhr
Samstag: -
Sonntag: -